Wohnbebauung MitteAltona Block 4

Objekt:
Neubau einer Wohnbebauung in Hamburg-Altona

Auftraggeber:
BVE Bauverein der Elbgemeinden eG, Hamburg

Begrenzt offener hochbaulicher
Realisierungswettbewerb:
09-11/2014       1.Preis

Bau- und Planungsdaten
Leistungsphasen 1-4, Leitdetails
Planungsbeginn 06.2015
Grundfläche (BGF) Neubau ca. 14.745 qm


Erläuterungsbericht :
Durch seine zentrale Position innerhalb des städtebaulichen Gefüges, dem Anschluss an den Quartiersplatz einerseits und der Harkortstraße andererseits, kommt dem Block 4 eine besondere Stellung innerhalb des neuen Stadtquartiers zu. Der Entwurf formuliert zum Quartiersplatz hin einen Hochpunkt aus und definiert so, im Verbund mit der anschließenden Bebauung, die Platzsituation.
Am nördlichen Ende des Blocks entsteht, als Pendant zu dem südlichen Hochpunkt, ein Weiterer.
So wird zum einen für jeden Teil des Blocks (altoba / BVE) ein eigener Hochpunkt geschaffen, was sowohl Identifikation als auch Orientierung erleichtert; zum anderen wird die Belichtungssituation des gesamten Blocks erheblich verbessert. Die durchaus große Masse auf der Parzelle wird durch die wechselnde Rückstaffelung der Obergeschosse differenziert. Trotz der Individualität der einzelnen Häuser reagieren die Baukörper auf ein übergeordnetes Gestaltungskonzept. Der Zusammenhang des Blocks und die Verortung eines jeden Teils innerhalb dieses Zusammenhangs sind intuitiv erkennbar.