Berufsschulen H7&20, Hamburg

Objekt :
Erweiterung der Beruflichen Schulen H7&20 in der City Nord

Bauherr :
SBH - Schulbau Hamburg

Beschränkter Realisierungswettbewerb:
10/2013-02/2014   

Bau- und Planungsdaten :
Bruttogrundfläche (BGF) ca.10.700qm
Umbauter Raum (BRI) ca. 42.700qbm

Fachplaner Wettbewerb
Landschaftsarchitekten:
Breimann und Bruun, Hamburg
Energiekonzept:
Institut für Gebäude- und Solartechnik,
TU Braunschweig
Visualisierung:
bloomimages, Hamburg

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:

Der Entwurf überrascht mit der Aufteilung der Raumprogrammflächen in zwei parallele Zeilen, die mittig mit einer gläsernen Flurspange ver- bunden sind. Die zweigeschossige Überhöhung der nördlichen Sockelflächen erzeugt eine diffe- renzierte Höhenstaffelung beider Zeilen, wobei allerdings die Überhöhung im Norden zu einer größeren Verschattung der Freiräume führt. Mit der direkten Anbindung des Neubausockels an die bestehende Sporthalle und die Nähe zwi- schen Neubau und der vorhandenen Mediothek werden Raumzusammenhänge in den Schulfrei- flächen verhindert. Gleichwohl werden die struk- turierte Ausbildung eines südlichen und eines nördlichen Schulhofs wie auch die zugeordneten Außenterrassen für Mensa und Forum gewürdigt.